Aurelia Meinhart
Andritzer Reichsstraße 62d
8045 Graz
+43 664 / 31 36 182
art.aurelia@aon.at

Lich­tung – physis

Höd­l­­mo­­ser-Atelier, Festung Hohensalzburg/Traklhaus

Das Wesen,die Essenz einer Sache.

Grafik und Malerei

Eine Wald­lich­tung, evo­ziert den Ein­druck eines abge­schlos­se­nen Raums und weist kon­zep­tio­nell auf die Geschlos­sen­heit eines erwei­ter­ten Natur­rau­mes hin.

Dieser Natur­raum ist als Teil einer Welt­ord­nung zu sehen.

Abge­schlos­sen­heit-Offen­heit zugleich, ein funk­tio­nie­ren­der Lebensraum.

Das Wesen,“physis“, die Essenz!

 

Lich­tung

Nir­gends wird der Wald so deut­lich wie in der Lich­tung. Wir sind aus dem Dickicht, das uns umfan­gen hat, ent­las­sen. Wir sind im Wald und doch wieder nicht.

Der Wald an sich ist ein Bruder der Nacht. Er hat etwas Geheim­nis­vol­les, Dunkles, das gebor­gen macht, aber auch ängs­tigt. Er erzeugt in uns jene Ambi­va­lenz, die in uns Fragen auf­kom­men lässt, auf die es oft keine Antwort zu geben scheint.

Poesie des Waldes. Magie des Waldes.  Wald als ein Ort voll des Lebens.

Die Lich­tung, das Helle. Der Wald, das Schat­ti­ge. Schön ist beides.

Lich­tung als idealer Ort sich selbst zu begeg­nen. Frei­heit ? Geborgenheit?

Frei­heit ent­steht aus Gebor­gen­heit. Beide sind unverzichtbar.

Text: Michael Lehofer

 

Glade — physis

The nature, the essence of a thing.

Graphic art and painting

A glade evokes the impres­si­on of an enc­lo­sed space and refers con­cep­tual­ly to the clo­sed­ness of an exten­ded natural space.

This natural space can be seen as part of a world order.

Simul­ta­ne­ous­ly closed and open, a func­tio­n­ing habitat.

The nature, “physis”, the essence!

 

Glade

Nowhere is the forest as clear as in the glade. It relea­ses us from the thicket that enve­lo­ped us. We are in the forest, and yet we are not.

The forest itself is a brother of the night. There is some­thing mys­te­rious and dark that makes us feel secure, but which also frigh­tens us. It engen­ders in us that ambi­va­lence that raises ques­ti­ons in us that often seem to have no answer.

Poetry of the forest. Magic of the forest. The forest as a place full of life.

The glade, light. The forest, shade. Both are beautiful.

The glade as the ideal place to encoun­ter oneself. Freedom? Security?

Freedom grows out of secu­ri­ty. Both are essential.

Text: Michael Lehofer